head-architecture-1
head-architecture-6
head-architecture-8
head-architecture-3
head-architecture-5
head-architecture-2
head-architecture-4
head-architecture-9
head-architecture-7

Architektur

Architektur – das Gebäude für unser Unternehmen 2.0!

Es ist geschafft! Nach aufregender Planungs- und Bauzeit steht unser neues Firmengebäude. Größere Produktionsräume und zusätzliche Maschinenkapazitäten erhöhen unsere Leistungsfähigkeit und schaffen gleichzeitig optimale Arbeitsbedingungen für unsere fleißigen Mitarbeiter.

Im Sommer 2015 ist die Entscheidung für die neue Produktionsstätte gefallen und wird direkt mit dem Grundstückskauf im August besiegelt. Bis jedoch der erste Spatenstich durch die Baufirma Karl Köhler gesetzt werden kann, sind noch weitere Gutachten und Genehmigungen erforderlich.

Nach dem Okay von allen Behörden wird das Fundament gegossen, so dass zur Grundsteinlegung am 8. März 2016 der Umriss des Gebäudes schon klar zu erkennen ist. Bis zum Nachmittag noch ein verregneter Tag, schließt der Himmel pünktlich zur feierlichen Zeremonie seine Schleusen, so dass Geschäftsführer Max Stauß entspannt in Gummistiefeln seine Gäste, Mitarbeiter und Bauarbeiter herzlich begrüßen kann. Er dankt u. a. der Stadtentwicklung Pirna, der Hausbank sowie dem Architektenteam.

Danach wird die Zeitkapsel mit allerlei Erinnerungsstücken gefüllt: von Bauplänen, Tageszeitung, Teamfotos und 1st-Mould-Leitbild über erste Werkzeuge, unseren Bumerang, die Olaf-Schubert-Fliegenklatsche bis hin zum Mini-Klebestockspiel ist alles dabei, was von den Mitarbeitern zusammengetragen wurde. Alle verfolgen, wie die Zeitkapsel unter Applaus im Boden des Eingangsbereiches versenkt wird. So richtig feierlich wird’s durch ein Glas Sekt. Und natürlich hat unser hauseigenes Cateringteam alle mit leckeren Häppchen verwöhnt.

Mit Spannung kann man nun den Baufortschritt auf unserer Homepage über eine Webcam live verfolgen. Bereits am 3. Juni steht der Rohbau, so dass wir gemeinsam mit Gästen und Partnern das traditionelle Richtfest feiern können. Nach einer Dankesrede, der zünftigen Zimmermannsansprache und dem traditionellen Zerbrechen eines Glases schlägt Max als Bauherr den »letzten« Nagel symbolisch in ein extra dafür angefertigtes Dachstuhl-Modell. Geschafft! Jetzt kann gefeiert werden. Unter der Richtkrone lassen sich alle die Köstlichkeiten des Buffets schmecken (gezaubert von unserer Küchencrew) und plaudern in gemütlicher Runde noch bis in die Abendstunden.

Impressionen zum Richtfest

Rasant wächst das Gebäude weiter. Der Innenausbau ist in vollem Gange, so dass Anfang September 2016 die ersten neuen Maschinen angeliefert werden können, wie zum Beispiel vier CNC-Fräszentren und drei Spritzgussautomaten. Damit verdoppeln wir unseren Maschinenpark, wodurch wir noch schneller und effizienter Kundenaufträge bearbeiten können.

Zum Jahreswechsel 2016/2017 begann die Umzugsphase – jedoch ohne Produktionsausfall. Denn sobald die neuen Maschinen in Betrieb genommen wurden, übernahmen diese die gesamte Fertigung. Die bereits vorhandenen Maschinen zogen anschließend um. Jedes unserer Elektrofahrzeuge erhielt eine eigene Ladestation, Parkplätze für Kunden und Mitarbeiter sind reichlich vorhanden. Alle sind hochmotiviert und freuen sich über ihre neuen und modernen Arbeitsplätze.

Die Fertigungshalle mit ihrem Bürokomplex bietet nun genügend Raum für Kreativität und Wahnsinn.


Impressionen zum Bauablauf